A new Jigsaw is in town…

von Khitos

Untraceable. In den ersten 10 Minuten mag diese Bezeichnung wohl stimmen, der Rest ist eine witzlose Suche nach einer bekannten Person, die letzten Endes ziemlich leicht aufgefunden wird. Ganz und gar nicht ‘unauffindbar’. Es kommt mir so vor, als ob ich die Filme von Gregory Hoblit nicht mag. Schon Fracture war aufgrund des einfallslosen Twists ein Witz ansich, doch mit Untraceable geht Hoblit nocht einen Schritt zurück und versucht erst gar nicht einen Twist herzustellen, stattdessen präsentiert er den Mörder, der geniale Kopf hinter der Idee des Tötens mithilfe aller, schon nach nur kurzer Zeit. Ich frag mich…Warum?! Man hätte doch wenigstens einen schönen Twist versuchen können, dann hätte man den ganzen Film über was zu raten gehabt. Aber nein, man weiß wer dafür zuständig ist und bekommt nur noch die Jagd auf ihn zu sehen, welche auch recht bescheiden ausfällt. Es gibt nichts wirklich besonderes, das wenigstens etwas Spannung erwecken könnte. Infolgedessen bleibt Untraceable ziemlich blass und kann nicht einen Hauch von Spannung erzeugen, was das Sehvergnügen natürlich um einiges schmälert.

Das Besondere an dem Film ist eigentlich nur die Idee. Mit der Hilfe zahlreicher User wird ein Menschenleben beendet, pro Klick auf die Seite killwithme.com tritt der Auserwählte Pechvogel näher an die Höllenpforte. Der Kopf dahinter hat nur die Basis dafür geschaffen, er selber tötet niemanden. Aus dieser Idee wurde leider nicht das Maß aller Dinge herausgeholt. Schade, schade, es hörte sich wirklich interessant an. Die Sozialkritik, die mit dem unüberdachten Klicks der Millionen von Usern/Mitschuldigen dargestellt wird, ist widerum noch zu erwähnen. Das Ende mit der Aufnahme auf den Monitor ist Beweis dafür, dass es wirklich solche ignoranten, dummen Menschen gibt, was man natürlich auch schon vorher wusste, wird hier aber nochmals kritisiert. Egal, das I-Tüpfelchen bildet ja noch, dass eine Katze als erste sterben muss – ist ja klar! So geht das echt nicht…

Imho: Die Idee ist gut und interessant, wurde aber nicht wirklich zu positivem Resultat verholfen. Leider.

_____[* ½ . . .]_____

About these ads