Darf ich vorstellen, Ashton Kutchers bester Film. ( Dude, Where Is My Car ist #2 )

von Khitos

It has been said something as small as the flutter of a butterfly’s wing can ultimately cause a typhoon halfway around the world. – Chaos Theory

Nun ist es schon das vierte oder fünfte Mal gewesen, dass ich mir diesen außerordentlich guten Film angesehen habe. Und der Effekt ist immernoch der selbe: Zum Schluss bin ich einfach begeistert. Ich mein der Schluss! Ich hab schon wieder Tränen vor Begeisterung  in den Augen gehabt. Aber ich greif schon zu weit nach vorne.

Butterfly Effect erzählt die Geschichte von Ewan ( Ashton Kutcher ), der ständig Blackouts hat ohne zu wissen warum. Genau in den schrecklichsten Momenten seiner Jugend weiß er auf einmal nicht mehr was zu bestimmten Situationen passiert ist. Nach etlichen Jahren, nun Student und seit sieben Jahren ohne Blackouts, findet sich Ewan mit seinen Notizbüchern aka Tagebüchern wider und entdeckt etwas unglaubliches: Er kann sich in die Vergangenheit zurückversetzen und den Lauf der Geschichte verändern. Das kommt gerade gelegen, wenn sich die ehemals beste Freundin nach nur einem langersehnten Besuch – mit enttäuschendem Ausgang -von Ewan selbst umbringt. Doch was ist das? Es ist gar nicht mal so einfach den Lauf der Geschichte so zu drehen, dass alles, wirklich alles wieder zu Recht gerückt wird….

Man mag so viel oder wenig von Ashton Kutcher halten wie man will – ich mag ihn. Nicht nur, weil er die Rolle des total verpeilten Jugendlichen einfach drauf hat, ne, eher ists dann wieder einmal die Sympathie, die mich dazu bringt ihn zu mögen. Ein kleiner aber feiner anderer Grund wäre aber dennoch, dass er Produzent der äußerst interessanten und unterhaltsamen Fernsehshow Beauty And The Geek ( gewesen ) ist. Es sind nicht gerade die Top-Sternchen des Hollywood Himmels in diesem Film. Die einzige andere mir bekannte Person neben Kutcher ist Amy Smart, die ich zuletzt auch nur von Jason Statham in der Öffentlichkeit penetriert gesehen habe. Aber das heißt nicht, dass sie keine gute Leistung ablegen. Ich kann eigentlich behaupten, dass die schauspielerische Leistung durch die Bank weg richtig gut ist. Ok, Ashton Kutchers cr4nker, überaus witziger Sprint am Ende in den Hallen ist zugegebenermaßen etwas komisch, aber das macht mir nicht viel aus. Den Großteil des Films kann ich ohne Probleme oder ohne jeglichen Anflug von Gelächter ansehen. Grund dafür ist, dass ich einfach alles an dem Film abkaufe. Ja, bei dem Film, wo es um Zeitreisen und solche Sachen geht und bei dem noch Kutcher mitspielt. Ich kaufe es einfach ab und kann bis zum Schluss mit Ewan mitfühlen, was mir immer und immer wieder passiert, wenn ich diesen Film sehe. Aus diesem Grund gehört Butterfly Effect auch zu meinen Lieblingsfilmen. Es ist mit Sicherheit kein 10/10er Kandidat, aber das muss er auch nicht sein.

Imho: Einfach ein klasse Film mit überraschend guter Leistung von allen Schauspielern, denen ich die Geschichte einfach komplett glaube und dafür reichlich belohnt werde. Das Ende haut mich immernoch aus den Socken. Das Alternativende sogar noch mehr.

_____[ * * * * ½ ]_____

About these ads