Umständlich Verliebt – Rachel Und Michael bekommen ein Kind

von Khitos

Umständlich Verliebt (OT: The Switch) erzählt von zwei besten Freunden und ihrer ungewöhnlichen Geschichte: Wally Mars (Jason Bateman) und Kassie Larson (Jennifer Aniston) sind schon seit Jahren die besten Freunde und sind füreinander die wichtigsten Menschen in ihrem jeweiligen Leben. Kassie, Anfang 40 und immer noch ohne richtigen Mann an ihrer Seite, beschließt ein Kind zu bekommen. Als emanzipierte, selbständige Frau im modernen Zeitalter will sie einen Samenspender suchen und sich künstlich befruchten lassen. Der – so wird er im Verlauf genannt – Samenmann ist Roland (Patrick Wilson), ein charmanter Kerl, bestattet mit einem Dauergrinsen und einer Lebensenergie, die Wally wohl nie haben wird. Wally ist nämlich ziemlich realistisch – Kassie benutz das Wort ,,pessimistisch” – und neurotisch, wenn es um sein Leben geht. Als nun die große Entscheidung der Befruchtung auf einer von Kassies Freundin veranstalteten Party zelebriert wird, fängt Wally an sich bis ins Blackout zu trinken, so groß ist der Kummer, dass Kassie seinen Vorschlag, er könne doch der Samenmann für sie sein, abgelehnt hat. Vor dem Blackout und dem größten Filmriss seines Lebens hat er sich aber noch ins Bad begeben, dort wo Rolands Spermien gelagert wurden. Wally beginnt mit dem kleinen Becher ein paar kleine Spielchen im Solo-Modus zu verantstalten  und verschüttet den Inhalt. Wie kommt er aus dieser Situation heraus? Ein Blick auf seinen Schritt und der berauschte Zustand erübrigen die Antwort. Nach sieben Jahren und größter unbewusster Verdrängungen, merkt Wally aber so langsam, dass Kassies Sohn ihm ziemlich ähnlich ist…

In der grandiosen Serie Friends will Rachel (Aniston) an einem Zeitpunkt selbst ein Kind bekommen, alleine, ohne, dass ihr jemand hilft, sie lässt dem Vater Spielraum, inwiefern er mithelfen möchte. Die Schwangerschaft in Friends war zwar ungewollt, man kann aber dennoch einen Vergleich mit Umständlich Verliebt ziehen. Es ist die Entscheidung einer einzelnen Person, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen und nicht auf eine bestimmte Person zu warten, die womöglich nie erscheinen wird. Eine Entscheidung selbst ein Kind großzuziehen, ohne einen Ehemann. Es ist das Bild der modernen Frau, die das Regisseurenduo Josh Gordon und Will Speck (Blades Of Glory) mit ihrem neuesten Film zeichnen. Dieser Film zeigt auf, dass jeder wirklich seines Glückes Schmied ist und das man immer eine Option hat. Aus diesem, und noch weiteren, wird Umständlich Verliebt mit Sicherheit auf positive Resonanz stoßen.

Zum einen wäre da zunächst Jennifer Aniston, die diese starke Frau verkörpert. Nach etlichen Liebeskomödien bekommt Frau Aniston, auch wenn sie wirklich nur noch für solche Rollen gecastet wird, eine Rolle, mit der sie auch zeigen kann, dass sie nicht nur diese einfach gestrickte, eindimensionale, quirlige Frau sein kann. Schon in Friends hat sie eine sehr gute Mischung von Reaktionen aus dem Zuschauer herauslocken können, zwischen Spaß, Sympathie und Empathie. In Umständlich Verliebt kann sie – wie zuvor in Friends - wieder stark sein und selbst ein Kind großziehen. Es ist eine anständige Rolle für Aniston und weitaus passender als ihre letzten. Auf der anderen Seite ist Jason Bateman, der ebenso stets die gleichen Rollen zu bekommen scheint. Er bleibt der Michael Bluth aus Arrested Development. Er macht in diesem Film vieles richtig, aber kann auch wie sonst nicht wirklich herausstechen. Immerhin kann er in diesem Film mal seine dramatische Seite zeigen, die man nicht so oft zu Gesicht bekommt und von der man sicherlich noch mehr sehen könnte.

Umständlich Verliebt macht einiges richtig. Man hätte aus dieser Prämisse so viel Unsinn herausholen können, so viele Witze über Sex, Sperma, etc, also einfach nur die typischen, billigen Gags, die die ganze erste Hälfte eingenommen hätten. Und gerade, weil dies nicht passiert, bekommt man keinen übertriebenen, unlustigen Film, der auf Teufel komm raus einfach nur witzig sein will. Es bleibt ruhiger als man erwartet hat und das ist auch gut so. Natürlich ist die Geschichte immer noch vorhersehbar, aber statt der plumpen Sex-Witze zeigt Umständlich Verliebt Reife und zeigt sich mit seiner besseren Seite. Der Höhepunkt der Witze, die mit Spermien zu tun hat, war wohl lediglich die Befruchtungsparty, die Kassies Freundin geschmissen hat, und die dazugehörige Einladung mit ausgeschnittenen Papierschnipseln in Spermienform.

Es hätte ein alberner Film sein können. Dass das nicht eingetreten ist, muss man dem Film zugutekommen lassen. Es gibt halt keine großen Schenkelklopfer bzw. Momente, wo man wirklich laut auflachen könnte, aber die braucht man auch nicht. Es sind eher seichte Witze, die zwar nicht immer funktionieren, aber wenigstens den Film nicht schaden und dazu noch etwas Authenzität ausstrahlen. Es ist gut, dass Gordon und Speck nicht ins Slapstick geflüchtet sind. Ein weiteres Beispiel wäre Wallys Freund Leonard, gespielt von Jeff Goldblum. Es ist eine nette, sympathische Figur, die stets witzig gestimmt ist, sehr viel Ulk ausstrahlt, es aber nicht übertreibt. Die freundschaftlichen Aspekte überwiegen hier. Auch der Sohn, Sebastian (Thomas Robinson), ist zwar eine sehr komische Gestalt, ein hypochondrisch veranlagter, neurotischer Junge, wie sein Vater. Das wird für viele Witze genutzt, aber man übertreibt es nicht. Es bleibt das kleine, sympathische Kind, das halt so ist, wie es ist und nicht die Figur, aus der man so viele verrückte Witze herausholen kann, wie nur möglich.

Wally befindet sich in einer misslichen Lage. Es ist sein Kind und seine beste Freundin. Es ist eine Frage der richtigen Entscheidung. Man begleitet Wally auf seinen Weg zur richtigen Entscheidung und überlegt, was man selbst gemacht hätte. Es ist nicht leicht, aber es zeigt widerum die kleine Stärke des Films, die unangenehmen Seiten dieser Komödie darzustellen und dem Zuschauer vorzuwerfen. Umständlich Verliebt ist mitnichten nicht die witzigste Komödie, aber dafür eine der reifsten in letzter Zeit. Man kann sich das gar nicht vorstellen, wenn man bedenkt, dass das Regisseurenduo zuvor den ulkigen Film Blades Of Glory gedreht haben. Aber vielleicht ist das auch ein Zeichen für die Wandlung ins Erwachsene.

__________[ 6/10 ]__________

Für Sneakfilm.