Top 7: Best moments of How I Met Your Mother so far

How I Met Your Mother ist wohl einer der angenehmsten Serien, die ich in den letzten Jahren sehen durfte. Die Charaktere sind liebenswert und sind mir mit der Zeit ans Herz gewachsen. Den Status der Friends haben die fünf Freunde zwar nicht, aber sie stellen eine neue Generation dar, die sich behaupten kann. Ich muss zudem meine Bewertung der letzten Staffeln revidieren. Nachdem ich die Staffeln nochmal geschaut habe, kann man mindestens zwei Punkte hinzuaddieren – zumindest bei der ersten Staffel. Wer die Serie mitverfolgt hat wird sicherlich die ganzen Gags rund um und von Barney in Erinnerung behalten, mit den ganzen Catchphrases und irrwitzigen Kontext drumherum. Diese Liste ist aber nicht nur darauf angelegt, welcher Witz von Barney am besten war, auch wenn er zum Großteil das Humorzentrum der Serie darstellt. Wer mich kennt wird sich wahrscheinlich nicht wundern, dass ich gerade solche bestimmten Szenen ausgesucht habe, die sich seit Beginn der Serie in meinem Kopf einnisteten. Es geht um die besten Momente in How I Met Your Mother. Es sind nur wenige Sekunden, die einen emotional umhauen oder – der Intention der Serie zu folgen – einen einfach unglaublich zum Lachen bringen.

Ich fange mal an:

7. S04 E14 The Possimpible: Barneys Bewerbungsvideo.

Dass Barney der Geilste ist, wussten eigentlich schon alle. Mit diesem Video übertrifft er sich nochmals selbst und hält seine awesomeness auf “Zelluloid” fest. 11 Jobangebote wurden ihm nach dieser Bewerbung gemacht. Ich würde sagen, dass das voll und ganz nachvollziehbar ist. ;) Das Video wird leider nicht komplett in der Episode gezeigt, aber dafür gibt es ja das Internet: Klick.

Edit: Man kann Platz 7 aber auch als allgemeine Barney-Platzierung ansehen, denn im Grunde ist er ja für viele erfreuende Momente verantwortlich. C.H. hat noch einen tollen Moment ins Spiel gebracht: Top Gun Barney.

6. S04 E12 Benefits: Barney gesteht Robin seine Liebe.

Wieder Staffel 4, und es wird nicht die letzte Erwähnung sein. Barney, nach einem Gespräch mit Marshall determiniert endlich seine Gefühle zu offenbaren, stürmt in Teds Apartment und will ihm sagen, dass er Robin liebt. Ted und Robin wohnen in dieser Zeit zusammen, freundschaftlich, haben der Harmonie wegen dennoch Sex, wann immer es Streit gibt oder es auszubrechen droht. Barney findet aber nicht Ted sondern Robin vor. Er spricht mit ihr über irgendwas und bricht sein emotionales Schweigen mit einem nüchternen, aber ehrlichem “I love you”. Robin versteht im Kontext des Geschehens aber nicht was Barney wirklich damit sagen möchte. Sie denkt, Barney spreche für Ted, der so reden würde. Ein elektrisierender Moment, in der Barney nur fassunglos dreinblicken kann, etwas niedergeschlagen von dieser Pleite.

5. S02 E22 Something Blue: It’s gonna be legen – wait for it – !

Es sind die letzten Sekunden der zweiten Staffel. Ted und Barney sind auf der Hochzeit von Marshall und Lily. Ted und Robin haben sich zuvor getrennt und eine neue Ära fängt an. Barney ist wieder Teds Wingman und erklärt der Welt, dass diese neue Ära legendär wird. In diesem Fall ist es nicht besonders was gesagt wird, sondern wie und wie es inszeniert ist. Pamela Fryman, die anscheinend für alle Folgen der Serie zuständig war, baut dieses Gespräch zwischen den beiden schön auf, lässt sie weiter schwatzen. Dann setzt Barney mit erneuter Energie als Wingman ein, hebt seinen Arm nach oben, umarmt mit dem anderen Ted und blickt gen Himmel. Beim letzten Satzteil hält geht er mit dem anderen Arm wieder auf Teds Körper, hält ihn metaphorisch zurück. It’s gonna be legen – wait for it – .Schnitt. Die Musik spielt noch leise weiter, aber das Bild wird schwarz. Ein grandioser Moment, der imposant aufgebaut wird und mit einem Gänsehautgefühl endet. Eines der besten Staffelenden, die ich bisher gesehen habe.

4. S02 E21 Something Borrowed: Marshalls fehlgeschlagene Frisur.

Jetzt kommen wir zu einem wirklich witzigen Moment. Wir befinden uns zeitlich kurz vor Marshalls und Lilys Hochzeit, Braut und Bräutigam sind unter Stress. Lily deswegen, weil nichts klappt wie es sein soll an ihrer perfekten Hochzeit. Und Marshall, weil er eine schreckliche Frisur von einer Cousine erhalten hat. Er wollte lediglich, dass seine Haare kürzer werden, aber nicht zu kurz, denn sonst sieht es nicht gut aus. Eine nachvollziehbare Situation. Die Cousine hat aber was anderes geplant und will ihn hip aussehen lassen und verpasst ihm blonde Highlights. Der Anblick seiner neuen Frisur reicht schon für einen großen Lacher. Was darauf folgt bringt den humoristischen Todesstoß. Marshall schaut sich im Spiegel an, panisch, er schwitzt, weiß nicht was er tun soll. Er greift nach einem Rasierer. Soll er es tun? Soll er? Er tut es. Mit einem lauten Aufschrei setzt er an und rasiert sich mittig eine Linie auf den Kopf. Diese Aktion ist zum Heulen, vor Lachen und vor Mitleid. Aber der Irrwitz in diesem Moment überwiegt.

3. S04 E13 Three Days Of Snow: Marshalls heroischer Eintritt.

Die letzte Erwähnung der vierten Staffel in dieser Liste. Nun geht es um das Paar Lily und Marshall, das liebenswerteste Paar, das man in langer Zeit zu sehen bekommen hat. Sie teilen sich alles mit, können keine Sekunde auseinander leben, müssen irgendwie miteinander kommunizieren und haben Rituale, die für die meisten blödsinnig und kindisch wirken. So erzählen die beiden sich zur Mittagszeit was sie gerade essen oder gegessen haben an dem Tag und dass sie sich lieben. Zudem kommt, dass, wann immer einer von den beiden in eine andere Stadt fliegt, derjenige einen Six-Pack Bier aus der jeweiligen Stadt besorgt und der andere diesen vom Flughafen abholt. Gerade diese exzellente Episode erzählt von gleich drei verschiedenen Tagen, was die Klimax des ganzen umso herzzereissender macht. Lily kommt aufgrund Flugverspätungen zwei Tage später als gedacht, Marshall achtet nicht darauf, dass Lily ihn angerufen hat und eigentlich denkt sich das Paar, jeder für sich: As we mature, the relationship matures with us. Deshalb hat sich Marshall eigentlich vorgenommen sie nicht abzuholen und Lily sich gesagt, dass sie das Bier nicht holt. Aber funktioniert das bei dieser Beziehung? Natürlich nicht. Durch das Misverständnis setzt sich Lily allein auf eine Bank, traurig und einsam. Doch was passiert denn da? Der Klarinettenspieler neben ihr beginnt zu spielen. Weitere Musiker steigen ein, es werden mehr und mehr. Ein ganzes Orchester begleitet Marshall bei seinem Eintritt. Er gesteht zum unzähligen Male seine Liebe und zählt auf, was er an dem Tag gegessen hat. Wenn da einem die Tränen nicht kommen…=)

2. S02 E16 Stuff: Barneys Theaterstück.

Eigentlich ganz einfache Prämisse: Lily behauptet, dass sich Freunde, so schlecht ein Theaterstück eines Freundes auch ist, sich die anderen bemühen müssen etwas schönes zu sagen über das Stück. Auf Lilys grässliches Theaterstück, welches Barney natürlich ehrlich missfällt, kreiiert Barney seine eigene Vison eines nicht auszuhaltenden Theaterstücks, um Lily das Gegenteil zu beweisen. Gesagt, getan. Es folgen drei Stunden Terror. In den ersten 40 Minuten steht Barney in Schwarz, mit dunklem Makeup auf der Bühne und sagt nur ein Wort, tausendmal: Moist. Nur: Moist. Lily hasst das Wort und kann es nicht abhaben. Aber es kommt noch besser: Die nächste halbe Stunde holt Barney eine Wasserpistole heraus, geht in Position und spritzt Lily permanent ins Gesicht. Göttlich. Die witzigsten Momente in der Historie von How I Met Your Mother.

1. S01 E22 Come On: Lilys und Marshalls Streit.

Der beste Moment bei How I Met Your Mother bisher steht für mich fest und wird sehr wahrscheinlich nie von der Spitze gestoßen werden. Es ist ein so emotionaler Moment, der mich immer und immer wieder zu Tränen rührt. Schon in der ersten Staffel entwickelt man ein Gefühl für das Paar Lily und Marshall. Umso herzzerreissender ist die Vorstellung, dass sich die beiden trennen. Aber diese Vorstellung wird immer mehr zur Wirklichkeit. Lily will ihren Jugendträumen nachgehen und Künstlerin in San Fransisco werden, alles zu erleben, was sie sich früher gesagt hat, die sie später machen wird. Marshall will natürlich, dass sie bleibt. Die Hochzeit der beiden stand eigentlich an…Sie streiten die ganze Zeit und führen etwas ein: Immer, wenn es zu viel wird, dann kann einer von den beiden den Pause-Knopf drücken, indem sie den Streit durch das Wort “Pause”, ja, pausieren. Als beide mal wieder einen Streit anfangen oder besser gesagt ihren großen Streit weiterführen, entsteht eine Anspannung, die nicht mehr auszuhalten ist. Das Paar ist im Begriff sich zu trennen, das Ende einer langjährigen, perfekten Liebesbeziehung. Lily hält es selbst nicht aus, sie will den Streit pausieren: PAUSE!! PAUSE!!! Sie springt Marshall in die Arme, sagt unter Tränen, dass sie ihn liebt. Woa………Auch der kurz darauffolgende Gag kann diesen Moment nicht in ihrer emotionalen Stärke schmälern. Es ist der emotionalste und beste Moment in How I Met Your Mother.