Shorter than ever #2: Brutalrot

Soo…da ich ständig tausende von Drafts bei mir rumliegen habe, will ich ein paar kurz abarbeiten….Go:

Never Back Down
Flashy Kämpferfilm, der durch seine Optik überzeugen und unterhalten will. Hat was von Fight Club und Lehrling-Meister-Beziehung und kann durchaus halten, was im Trailer versprochen wurde. Amber Heard ist toll als eye candy und sonst ist man mit Sean Faris auch gut bedient. Die Kämpfe sind ganz nett, aber auch nicht wirklich rasant, wie es z.B. bei Flash Point ist. Trotz der einfachen Story macht der Film doch ein Stück Spaß und inspiriert einen – oder nur mich – wieder etwas mehr zu trainieren.

_____[ * * ½ . . ]_____

The Chaser
Ein Korea-Thriller, der nicht mit Gore spart, sondern ihn oft und eindrucksvoll präsentiert. Verzwickter Storyverlauf, der sich intensiviert und sich bis zum Schluss auf recht hohem Niveau halten kann. Heimlicher Star des Films ist das kleine Mädchen, das, trotz ihrer gut gespielten rebellischen Art, einfach zuckersüß ist. Der Film spielt mit den Erwartungen des Zuschauers und kann diese hin und wieder hinters Licht führen, da es nicht gemäß den Regeln von Hollywood handelt.

_____[ * * * ½ . ]_____

Doomsday
Einfach ein verdammt stylisher Film, der kompromisslos, brutal und hart seine mit Logiklöchern behaftete Geschichte erzählt. Aber wen interessieren denn die Fehler im Film, wenn der Rest einfach Unmengen von Spaß macht? Auch die verschiedenen Stadien vom Punkghetto zu Mittelalter zu Moderne usw. sind in meinen Augen keineswegs störend gewesen, viel mehr mochte ich sogar, dass es so vielfältig war. Die Musik war gut, es hat Spaß gemacht, es war kompromisslos und, dass die Story nicht immer so wichtig sein muss, zeigt Doomsday auch ganz gut.

_____[ * * * ½ . ]_____

Iron Man
Robert Downey Jr. ist klasse, der letzte Spruch ist geil und sonst ist Tony Stark einer der coolsten Charaktere der letzten Zeit. Neben des Product Placements – die Audis waren geil *R8 haben will* – empfand ich es etwas störend, dass die Terroristen ihn einfach alles bauen ließen, was er will, ohne auch nur etwas dagegen zu tun. Ich mein, man sieht doch wohl, dass er sich einen Anzug baut und keine Waffe. Jeff Bridges war auch sehr gut als offensichtlicher Fiesling, Paltrow hatte hingegen nicht allzu viel zu tun. Leider wurde schon viel in Trailern gezeigt und die meisten Oneliner kannte man dann schon und ansonsten hat mich Iron Man auch einfach nicht wirklich beeindruckt.

_____[ * * * . . ]_____

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s