Quantum of Jabberwocky

quantumofsolaceKein Wunder, dass ich Quantum of Solace ständig Casino Royale genannt habe. Zwar ist keine Endlos-Partie Poker enthalten, dafür aber einfach nur mehr von der gleichen Action, die vielleicht etwas schneller geschnitten ist, um auf den Stand der hippen Actionflicks zu sein. So kam es mir auch zwischenzeitlich etwas vor als säße ich in einem Bourne Film, wo nicht Matt Damon, sondern Daniel Craig von Ort zu Ort teleportiert und Leute vermöbelt. Nur leider kann Bond in manchen Dingen nicht mit Bourne mithalten, wie man zum Beispiel im Vergleich der Mann-gegen-Mann Szenen im jeweiligen Film sehen kann. In Ultimatum kommt authentische Kampfatmosphäre auf, in Quantum, welches anscheinend gleichziehen wollte, nicht.  Trotz all der vielen Mühe, die sich Craig, mehr als in Casino Royale, gemacht hat. So will ich aber nicht auf Craig herumtrampeln. Wie ich schon bei seinem ersten Auftritt als Bond gesagt habe: Ich find ihn ok. Es ist mal was anderes und, da ich eh nicht wirklich der Bond-Fan bin, stellt und muss er für mich nicht unbedingt einen Bond-Bond spielen, so wie ihn seine Vorgänger gespielt haben.

Casino Royale Quantum of Solace kränkt eher an eigener Innovation und kann, auch wenn es so unaufhaltbar auf Bonds fünfdimensionales Gemüt fixiert ist, gerade das nicht rüberbringen. Ich habe in keiner Sekunde geglaubt, dass Vesper seine große Liebe gewesen ist oder, dass Bond sich gerade deswegen irgendwie rächen will. Alles Quatsch sag ich euch. Marc Forster zeigt hier vielmehr nur eine Aneinanderreihung von Actionszenen mit viel Bummbumm. Womöglich würde ich mir dann vielleicht sogar eher mal Der Mann mit dem goldenen Colt reinziehen, welches so eine extrem abstruse Autoverfolgungsszene beinhaltet, in der Bond mit seinem Wagen auf unlustigste Art und Weise über einen Fluss fährt springt gelangt. Wenns um die neuen Krachmacherfilme geht bin ich dann doch kritischer. Deshalb könnte mir vielleicht ein alter, humorvollerer, komischerer Bond sogar mehr gefallen. Aber nur vielleicht. Der neueste Bond ist jedenfalls nicht so der Bringer. Nicht einmal Olga Kurylenko hatte irgendwelche guten Momente. Ne ne…

_____[ * * . . . ]_____

5 Gedanken zu “Quantum of Jabberwocky

  1. Nicht mal Olga Kurylenko hat gute Momente?
    Ach je, dann werde ich mir den Film wirklich niiiee angucken xD
    danke für deinen Comment bei mir und außerdem MICH interessiert es sehr wenn dein blog auch persönlicher wird.
    Deine Kritik hört sich recht enttäuschend an, aber das hätte ich dir auch vorher sagen können ;)

    hoffe dir geht es gut!
    in münster gibbet schnee schnee und noch mehr schnee!

  2. Eieiei, so schlecht war er aber auch nicht. Immerhin gab es viel Rumgeballer und nicht irgendein schnulziges Zeugs. xD :P Aber es stimmt schon, dass das nur eine reine Aneinanderreihung von Actionszenen war und die Geschichte dahinter hab ich auch direkt wieder vergessen. Und wirklich alles verstanden hab ich auch nicht. 0.o

    Yay! Du hast den geilsten Auto-Stunt der Welt erwähnt. =) Den Film musst du dir – immer noch – auf jedenfall mal ansehen. ;)
    Und warum ist ausgerechnet Daniel Craig noch das Beste an dem Film? Ich mag ihn – auch immer noch – nicht. Der ist eine Kampfmaschine, aber kein Bond.

    Ich hoffe ich konnte dir mit diesem Kommentar an so einem dunklen und kalten Novembertag etwas Freude bereiten. :D

  3. Pingback: Ein Quantum Trost (2008) « isinesunshine

  4. Hallo Khitos,

    bin gerade per Zufall auf deine Seite gestoßen und fühle mich hier sehr wohl! Weiter so!

    Ich fand Casino Royale sehr gut. Umso enttäuschter war ich von Quantum of Solace. Die einzige Daseinsberechtigung bezieht der Film dadurch, dass er die Depression Bonds nach dem Tod von Vesper einigermaßen gut in Szene setzt. Hauptproblem ist meines Erachtens, dass Dominic Green kein wahrer Bösewicht im Sinne von Goldfinger oder Blofeld ist. Er scheint wie ein kleiner Zwischenhändler auf dem Weg zu Mr. White. Le Chiffre aus Casino Royale war zwar auch nur ein “Handlanger”, zeichnete sich aber durch ganz unique Eigenschaften aus.

    Wenn Bond 23 wieder an das Niveau von Casino Royale anschliessen kann, wird Quantum of Solace wohlwollend ignoriert werden können. Schafft Skyfall es nicht, wird Quantum auf Ewig als Anfang vom Ende der neu gebooteten Bondreihe im kollektiven Gedächtnis der Cineasten bleiben.

    Grüße

  5. Danke Marco! =)
    Deinen angesprochenen Punkten kann ich nur zustimmen. Dazu kommt leider aber noch, dass mir Casino Royal auch nicht überaus gefallen hat – die ganze Bond-Reihe ist nicht unbedingt meine Sparte befürchte ich..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s