Scenes I Love: Doux Baiser

Es ist wirklich erstaunlich. Seit langer Zeit mach ich mich über die französische Sprache her, empfinde sie aus unerklärbaren Gründen als ziemlich nervig und mache mich wann es nur geht über sie lustig oder verachte sie öffentlich. So schlimm ists nun auch wieder nicht, aber irgendwie glaube ich, dass der Französischunterricht in der Schule einen Teil daran hat…Gerade diese Sprache, dieses Land, die diesen wunderbaren, wunderschönen Film hervorgebracht hat. Die Rede ist von der fabelhaften Welt der Amélie. Ein meisterlich geschmückter Film, süß, witzig, liebevoll und mit einem grandiosen Soundtrack von Yann Tiersen versehen, es ist wirklich ein Genuss diesen Film zu sehen. Und Audrey Tautou! Wundervoll!

Es gibt so viele tolle Szenen in diesem Film, eigentlich würde ich gleich den ganzen Film hier als Lieblings“szene“ einfügen, aber das wäre dann wohl doch zu viel. Ich entscheide mich mal für diese…

Amélie hat sich immernoch nicht wirklich getraut ihren Schwarm Nino anzusprechen, geschweige denn ihm mehr als fünf Sekunden in die Augen zu sehen. Kurz vor der Szene ist sie in ihrer Küche und ist gerade dabei etwas zu backen. Sie fantasiert mal wieder, wie schön es wäre, wenn Nino jetzt doch unten beim Gemüsehändler wäre, daraufhin zu ihr in die Wohnung ginge und sie dann verspielt ein kleines Späßchen mit ihr treiben würde. Doch da ist kein Nino. Es war ihre Katze, die die Geräusche gemacht hat. Sie ist immernoch allein…Doch dann klingelt es! Es ist Nino! Doch…sie traut sich wieder nicht. Sie verharrt vor der Tür, macht sie aber nicht auf. Nino geht daraufhin kurz raus. Amélie bekommt einen Anruf, es ist Raymond, ihr Glasskelett-Nachbar. Er fordet sie dazu auf in ihr Schlafzimmer zu gehen. Dort findet Amélie eine halbeingelegte Videokassette, die sie direkt ganz einlegt. Es ist Raymond auf dem Bildschirm. Raymond will, dass Amélie endlich aus ihrer Schale rauskommt, sie hat verdammt nochmal kein Glasskelett, sie kann und sollte sich ins Leben stürzen! So langsam brodelt es in Amélie, Aufregung steigt in ihr auf. Ist es zu spät? Kann sie Nino noch für sich gewinnen? Sie sprintet zur Tür, macht sie auf. Nino wollte gerade wieder klingeln…

Eine grandiose Szene. Es ertönt kein Laut im Hintergrund, es gibt nur noch Amélie und Nino. Amélie unterbindet Nino auch nur ein Wort zu sprechen, sie nimmt die Situation in die Hand und will endlich etwas spüren, etwas liebevolles, für sich. Ein zärtlicher Kuss da, ein zärtlicher Kuss dort. Es ist wohl die sinnlichste Szene im ganzen Film und einer der schönsten, die ich je gesehen habe.

Und für die, die vielleicht meckern, dass ich zu viel Liebeskram poste, hier noch die witzigste Szene aus dem Film (leider in einer schlechten Qualität…hab nichts besseres gefunden):

Advertisements

4 Gedanken zu “Scenes I Love: Doux Baiser

  1. Och nö! Französisch ist wunderschön, der Film ist….. nun ja, eh…. ziemlich mittelmäßig. Überkandidelt, quietschig, und so süß, dass der Zuckerschock obligatorisch ist. Und diese Amélie/Nino-Story. Jeder andere normale Mann, läge schon längst neben einer Anderen im Bett. Und ja, Audrey Tautou ist wundervoll. Aber nicht in diesem Film: „Ensemble, c’est tout“ ist ein wahrhaft fabelhafter Film, und nicht dieser Amélie-Kitsch. So! 😉

  2. WAAAAS?! Hausverbot für C.H.! AB JETZT!! 😀

    Jaaa, Nino ist aber kein normaler Mann =)
    Und ich hab „Ensemble, c’est tout“ noch nicht gesehen, daher bleibt „Amélie“ für mich der Film mit der bezauberndsten Tautou! Und überhaupt, DER Film, Kitsch hin oder her, kumulativ ergibt das ein fabelhaftes Werk voller Lebensfreude, Witz und Emotionen.
    Mittelmäßig, pah! 😉

  3. Ignorier ihn einfach 😀 ; „Le fabuleux destin d’Amélie Poulain“ (man sollte es gerichtlich verbieten lassen, etwas Französisches ins Deutsche zu übersetzen) ist ein wunderwunderwunderbarer Film, der meiner Meinung nach gar nichts Kitschiges an sich hat.

  4. Stimmt schon irgendwie, mit Kitsch hat das stellenweise wirklich überhaupt nichts zu tun. Und alle die meckern, dass alles zu süß ist…DAS soll zu süß sein und einen Zuckerschock hervorrufen? Ich kann mir direkt einen Film vorstellen, der das wirklich sein könnte, aber der hier ist das überhaupt nicht, irgendwie übertrieben die Kritik ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s