Projekt Hörsturz #25 – Cover

Ich habe schon desöfteren auf einigen Blogs dieses „Projekt Hörsturz“ gesehen und es hat mich eigentlich stets interessiert, aber da ich anscheinend immer zu faul war, weiter nachzuforschen, bin ich nie dazu gekommen überhaupt auch mitzumachen. Eigentlich schade, denn das ist eine ziemlich gute Sache, wie ich finde. Und da ich zur Zeit wieder in Bloglaune bin, (und ich auf Dr. Borstels Wort vertraue, dass man einfach so einsteigen kann :D) habe ich mich kurzerhand entschieden bei dem jetzten Projekt mitzumachen!

Projekt Hörsturz ist ein alle zwei Wochen stattfindendes Projekt, bei dem sich verschiedene Arten von Musik entdecken lässt, da man immer fünf Pflichtsongs hat, die man bewerten muss, und manchmal auch Bonuslieder. Dann kann man anscheinend noch jeweils immer ein Lied vorschlagen und beim nächsten Projekt könnte es in der Liste der Pflichtlieder sein, die bewertet werden sollen. Dadurch wird die Reichweite an Musikgeschmäckern erheblich ausgeweitet. Ein tolles Projekt von freeQnet!

So, dann fang ich mal an zu bewerten ~

Pflichtlieder

Marina And The Diamonds – Starstrukk (von Gamlor – (3OH!3))
Wow, was ist das denn? Kenn ich überhaupt nicht, aber es hört sich wunderbar an. Ich mag ihre Stimme total und wie sie manche Dinge singt. Hätte am Ende vielleicht sogar einfach ruhiger bleiben können, aber naja. Fabelhaft, das erste Lied ein direkter Erfolg😀 4/5

Nostalgia 77 – Seven Nation Army (von beam – (The White Stripes))
Ich glaub das Original find ich noch am besten. Andere Versuche dieses Lied zu covern, remixen oder dergleichen find ich einfach nicht ganz ansprechend. In diesem Fall mag ich den Gesang auch überhaupt nicht… 0,5/5

Tori Amos – ’97 Bonnie & Clyde (von beetFreeQ – (Eminem))
Dass Tori Amos großartig ist, müsste ja bekannt sein. Dieses Lied, Original wie Cover, war mir aber noch nicht bekannt. Eigentlich kann Tori Amos alles covern und es hört sich gut an.  4/5

Ellie Goulding – Sweet Disposition (von DerGraf – (The Temper Trap))
Von ihr kannte ich bisher nur Starry Eyes und das fand ich super. Sweet Disposition, hm, eiei. Das hört sich irgendwie nicht richtig an. Die Gitarre stört mich auch etwas zu arg, ich weiß nicht warum. Und ihre Interpretation hätte gut werden können, mit ner besseren Stimme…1/5

Marilyn Manson – Sweet Dreams (von WeGi – (Eurythmics))
Dieser Anfang packt mich immer wieder. Und Marilyn Manson fand ich bisher durchaus nie wirklich abgrundtief schlecht. Ich find beide Versionen eigentlich ganz gut. 3/5

ø-Bewertung der Pflichtlieder: 2,5/5


Bonuslieder

Broilers – Zusammen (von Tenza – (Slime))
Kenn ich mal wieder überhaupt nicht. Ist nicht wirklich meins…1/5

Chris Cornell – Billie Jean (von David – (Michael Jackson))
Seine Interpretation ist ok, aber auch nicht das Wahre 1,5/5

Everclear – Brown Eyed Girl (von Steve – (Van Morrison))
Irgendwie langweilig, bäh. 0,5/5

Golden Skans – Kaiser Chiefs (von JuliaL49 – (Klaxons))
Oh wusst gar nicht, dass es n Cover ist! Gefällt mir aber: 4/5

Johnny Cash – Hurt (von kasumi – (Nine Inch Nails))
Hier brauch ich nicht viele Worte verlieren, einfach grandios: 5/5

Placebo – Where Is My Mind (von endgueltig – (Pixies))
Joa, gefällt: 3/5

Queen – Jailhouse Rock (von cimddwc – (Elvis Presley))
Original wie Cover nur mäßig: 1/5

The Killers – Romeo & Juliet (von Dr. Borstel – (Dire Straits))
Vielleicht etwas mehr Gefühl? Kauf dem Sänger recht wenig ab…Naja, vielleicht liegt das auch daran, dass ich Lisa Mitchells Cover in den letzten Wochen zu oft gehört habe und an sie – jedenfalls bei dem Lied – erstmal nichts rankommt. Leider nur: 1/5

The Okra All-Stars – Purple Rain (von Postpunk – (Prince))
Omg. 0,5/5

Ugly Kid Joe – Cats In The Cradle (von Fini – (Harry Chapin))
Nettes Lied. 2,5/5

Wynonna – Burning Love (von Sir Donnerbold – (Elvis Presley))
Geilo, Lilo & Stitch. Das Lied ist auch spaßig: 3/5

ø-Bewertung der Bonuslieder: 2,09
ø-Bewertung insgesamt: ~2,3

Ei, also eher ein durchschnittlicher Einstand😀

3 Gedanken zu “Projekt Hörsturz #25 – Cover

    • Jep😉
      Finds auch bisher super, ich mags neue Musik zu entdecken und das hab ich direkt in dem ersten Beitrag mit Marina And The Diamonds geschafft. Von ihr muss ich mir auf jeden Fall noch mehr anhören😀

  1. Pingback: Projekt Hörsturz – Runde 25: Coverversionen – freeQnet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s