sep10

Retrospek: September 2010

Ich weiß nicht, ob das hier wirklich eine monatliche Sache sein wird. Die Ferien sind sehr bald vorbei und naja, wir werden sehen. Ich hatte diesen Monat nur Lust mal Sachen aufzulisten, damit sie – insbesondere die Filme, die keine Rezension erhalten – auch Erwähnung finden.

Gemacht:
Heimatfest besucht
Zweimal Geburtstag gefeiert
Bei Monopoly gewonnen
Am Bloggertreffen teilgenommen
Siebenmal laufen gewesen
This Will Destroy You Konzert

Gelesen:
Schuld von Ferdinand von Schirach
Wieder einmal grandiose Geschichten, mit einem wunderbaren Anfangsfall, der die moralische und psychische Anspannung innerhalb eines Falles für einen Strafverteidiger sehr gut darstellt. Schirach schreibt einfach, aber wirkungsvoll. Mir hat besonders – wenn ich mich recht erinnere – die drittletzte Geschichte gefallen, die letzten Sätze davon waren einfach umwerfend.

Die Nachtwächter von Terry Pratchett
Eine Welt, in die ich erstmal reinkommen musste. Es ist eine nette Geschichte, der Schreibstil von Pratchett ist witzig, aber auch sehr schnell, denn wenn man kurz nicht aufpasst ist in drei Sätzen schon ein ganzer Kampf beendet. Die ganze Zeitreisegeschichte ist schon faszinierend aufgebaut, war mir aber im letzten Drittel dann doch etwas zu lang geraten, sodass ich mich etwas durchkämpfen musste. Bis ich einen weiteren Scheibenwelt Roman lesen werde, wird es wohl etwas dauern.

Neverwhere von Neil Gaiman

Gehört:
MC Smog
Flobots
Two Steps From Hell – insbesondere Protectors Of The Earth, DAS Lied, um beim Laufen die letzten Energiereserven rauszuholen.

Gesehen:
Avatar – Special Edition [6/10]
Die 8 Minuten mehr hab ich schon etwas bemerkt, aber waren jetzt nicht unbedingt nötig. Hat mir aber überraschenderweise ein klein wenig mehr gefallen als das letzte Mal. Vielleicht liegt es daran, dass der Hype nicht mehr existiert. Das macht Avatar aber immer noch nicht zu dem Film, als den viele ihn immer noch verkaufen wollen.

Serendipity [4,5/10]

Enter The Void [7,5/10]

The Expandables [1,5/10]
Schwach, sehr schwach. Und besonders langweilig.

Cherrybomb [4/10]
Der Rabauke aus Misfits und Ron Weasley. Eine inhaltslose Geschichte ohne Mehrwert, die nur OK ist.

El Secreto De Sus Ojos [7,5/10]

Ponyo [7/10]
Zelebrierung der kindlichen Sichtweise auf die Welt. Ohne eine wirkliche Story macht Miyazaki das beste aus dem Stoff und erweckt wieder das Kind in einem, sodass es gar nichts ausmacht, dass eigentlich nicht viel passiert.

The Town [7/10]
Starker Film, der wahrscheinlich bei der Zweitsichtung besser abschneiden wird (blöde Kiddies im Kino, die die Atomsphäre permanent gestört haben). Affleck und Renner gefallen sehr, die Actionszenen sind das beste, was ich in letzter Zeit gesehen habe.

It’s A Wonderful Life [8/10]

400 Blows [3/10]

Mao’s Last Dancer [4/10]

Eraserhead [Keine Wertung]

When Harry Met Sally [7,5/10]
Schöner Film mit wunderbaren Dialogen, der mich letztendlich leider nicht so berührt hat wie erhofft.

The Switch [6/10]

Right At Your Door [2,5/10]

Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt [9,5/10]

8 Gedanken zu “Retrospek: September 2010

  1. Hm, dein Urteil zu „Die Nachtwächter“ zeigt wohl, wie unterschiedlich die Geschmäcker sein können. Für mich ist und bleibt er mein Lieblingsroman, den ich immer wieder lesen kann. Allerdings ist dazu zu sagen, dass er sich in Machart und Story doch schon sehr von anderen Scheibenwelt-Romanen unterscheidet; typischer (und in meinen Augen ähnlich gut) ist wohl eher so was wie „Gevatter Tod“ oder „Wachen, Wachen“. Im Zweifelsfall hat Pratchett auf jeden Fall eine zweite Chance verdient, wobei deine Meinung ja auch nicht soo negativ klingt.

    Hui, 9,5 für „Scott Pilgrim“! Ich kann’s kaum erwarten!

    • Hehe, ja, schlecht war ,,Die Nachtwächter“ auf keinen Fall. Aber es hat mich halt nicht so sehr gepackt wie es z.b. ,,Neverwhere“ geschafft hat ^^
      Wer sicherlich irgendwann mal wieder auf ein anderes Roman von ihm zurückgreifen.
      Die Geschichte könnte eigentlich mal verfilmt werden find ich, daran hab ich ständig gedacht😀

      Es ist meine Erstwertung für ,,Scott Pilgrim“, meistens sind die 0,5 Punkte zu viel, von dem was ich letztendlich vergebe, aber der Film hat mich echt umgehauen. Leider, leider werd ich ihn wohl nicht mehr im Kino in der OV sehen können =( Aber auf deutsch hat er ja auch wunderbar funktioniert, von daher ^^

    • Ach, du hast ihn auch noch auf Deutsch gesehen. Na, das macht wirklich Mut.😀

      Oh nein, bloß keine „Nachtwächter“-Verfilmung! Ich habe bis jetzt zwei Pratchett/Scheibenwelt-Verfilmungen gesehen, die ich beide entnervt in der Mitte abgebrochen und mit Niedrigstpunktzahl abgestraft habe. Es ist offensichtlich nicht möglich, Pratchetts Humor und Stil adäquat auf die Leinwand bzw. den Bildschirm zu übertragen; zumindest hat es bisher nicht mal zu einem ehrenwerten Versuch gereicht.

    • Ich empfand beide Bücher als ziemlich ausgeglichen. Ich mein, Schirach hat nicht groß anders geschrieben und die geschilderten Fälle waren in dem einen so wie in dem anderen Buch stets interessant. Ich finde nur, dass er in ,,Schuld“ etwas weiter geht mit seinen ,,krasseren“ Geschichten (Illuminati z.B.), sodass man ,,Verbrechen“ als kleinen Einstieg in diese verrückte Welt ansehen kann. Auch, dass er eine Art Anfang und Schluss in ,,Schuld“ hat spricht dafür, dass ,,Schuld“ etwas ausgereifter und in seiner Form stimmiger ist, find ich. ,,Verbrechen“ ist aber nichtsdestotrotz gleichermaßen lesenswert gewesen. ^^

    • Hmja, Lynch halt. Ich komm auf diesen Kerl einfach nicht klar. Ich wusste nicht, was ich danach vom Film halten soll, verstanden hab ich ihn jedenfalls nicht. ^^
      Und ich weiß auch nicht, warum Leute aus dem Kino bei dir gegangen sein sollen, ich hab keine eklige Szene oder so entdecken können ;D (jedenfalls hätte ich mit noch krasseren Sachen gerechnet ;))

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s