Arousal on 06.12.2012

Warum ich das nicht einfach Was-Masi-So-in-letzter-Zeit-interessant-fand nenne, weiß ich auch nicht. Als ich beim Beginn dieser Kategorie nach neuen, tollen Wörtern gesucht habe, stieß das einfach ins Auge. Passt nicht zu 100% meines Erachtens, aber I’m sticking with it.

1. GoPro HERO3

Was soll ich dazu sagen? Ich werde sicherlich nie mich selbst drehen können, wie ich krasse Stunts mache, aber dafür genieße ich wie es andere es machen und von der GoPro aufgenommen werden. Das Video ist extrem gut geschnitten, wunderbar mit der Musik verwoben und zieht einen mit seinen (sicherlich bearbeiteten) Bildern direkt in den Bann. Empfehlenswert in HD hab ich gehört, mein Laptop hält so etwas nicht aus.

2. Bella Ferraro

Immer noch eine der besten Auftritte, die ich bei einer Castingshow gesehen habe. Sie ist im Laufe der Show leider qualitativ gesunken, was aber eher an der Songauswahl als an ihrer Stimme liegen wird. Wunderbar, wunderbar.

3. Susan Glenn AXE

Danke an WfG für diesen Spot. ,,In my mind I was a peasant before her queen.“ Einer der Beweisstücke, dass Fernsehen und insbesondere Werbespots eine Sparte sind, die nicht nur banalen Mist produzieren, sondern einen Anspruch erheben, gehört zu werden, bewundert zu werden. Was alles in 30 Sekunden erzählt werden kann, von einer ganzen Lebensgeschichte und einer verpassten Liebesgeschichte bis hin zum schönsten Satz, der in nur wenigen Worten Bände von minderwertigen Liebesgeschichten zu nichte macht. Ein Hoch auf die Unternehmen, die so viel Arbeit in ihre Werbespots stecken, auch wenn der Werbespot zumeist das Produkt in seinem Wert weit übersteigt.

4. Stephen Kings Under The Dome wird zu einer Serie

Jetzt muss ich das Buch doch zu Ende lesen. Ich muss mich beeilen.

5. NEVERWHERE WIRD VERFILMT

Neil Gaimans Neverwhere wird verfilmt. Das Buch ist super und bin schon sehr gespannt, was sie daraus machen. Die Schauspieler passen soweit auch recht gut: Von McAvoy bis hin Cumberbatch. Sehr, sehr interessant und aufregend =)

4 Gedanken zu “Arousal on 06.12.2012

  1. Der Susan Glenn Spot ist großartig!!! „Under the Dome“ steht bei mir noch ungelesen im Schrank. Vorher waren die ganzen „Song of Ice and Fire“-Bücher dran. Bevor die das zur Serie machen, werde ich mir das Ding aber noch durchlesen.

    Und zu „Neverwhere“ kann ich nur sagen: Gaiman Verfilmungen waren bis jetzt immer gut, und wenn’s der Richtige macht, erwarte ich das Gleiche😉

    • Under The Dome hat mich bisher einfach nicht wirklich packen können, auch wenn die Prämisse sich eigentlich gut anhört. Ich war erstmal nicht so bereit für eine derart mit vielen Charakteren bespickte Story =/ Aber ich nehme bald wieder Anlauf und versuche es auf jeden Fall vor der Serie durchzulesen ^^
      Oha, mir ist nichtmal eine Gaiman Verfilmung bekannt! Da muss ich mal nachschauen, was es so gibt =)

  2. Bei Under the Dome muss ich immer erstmal an den Simpsons-Film denken und das schreckt mich so ein bisschen ab😉

    Gute Gaiman-Verfilmungen – soweit ich sie kenne – sind auf jeden Fall „Coraline“ und „Der Sternenwanderer“. Beide wirklich sehr gut. Mehr fallen mir so spontan auch nicht ein.

    • *facepalm* …. Ich kenn ja doch Gaiman Verfilmungen.😀
      Mir ist irgendwie nicht mehr in den Sinn gekommen, dass die Filme ja auf seiner Vorlage beruhen, ei. Jep, beide super, das stimmt🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s