Olympus Perspective Playground – Cologne – Digital

I always look forward to the Olympus Playgrounds. They allow you to get into a new territory and get a nice backdrop for great photos. It is not always good, but there is always something interesting!

For more Olympus Photos from ealier installations, just look at these: Olympus Architecture and People.

I hope you like the photos. It is just a glimpse into the installations this year. Until the next one! 🙂

Ps: You can see that my girlfriend is the main protagonist of them all 😀

Pss: If you like to see more, just visit my homepage or facebook 🙂

 

Analog Portraits And Cologne – Analog

This is a re-upload. The Links my not work :/

It’s way overdue that I post some analog photos again. The reason behind it is simple…I just did not take as much analog photos recently. These are from the last couple of months.

IMG_0002 IMG_0003 IMG_0009 IMG_0012 IMG_0013 IMG_0015 IMG_0017 IMG_0020IMG_0005 IMG

Calmness – Institute of Japan Cologne – Digital

There is always time for a small walk into the nearest parks. Unfortunately the time for Sakura-trees were over, but Hélène and I found this wall I really liked for a backdrop. I like those big walls which do not stand out on their own, but can build a great smooth atmosphere on its‘ own. Or maybe I am too fixated on walls 😀

And my girlfriend took some photos of me. She has talent!

I hope you like it and feel free to comment!

Friendship shooting – Botanical Garden Cologne – Digital

Hello, helloo! I am glad to show some of the things I did a couple of weeks ago. This is a friendship photoshoot I did for friends of Riccarda (which I shot before –> Click). I should photograph them, some group shots and some portrait shots of Alina, the birthday girl. This was a challenge for me, having only experience in shooting one person at a time – now there were five! It should have been six, but one was unfortunately sick that day. The blessing in disguise was that with a formation of five there could be some symmetrical group shots with the birthday girl in the middle.

First of all, it was easier than expected. I was afraid that I could not handle so many people, but after just some time of talking and getting into the flow it got smoother – socializing and photography-wise. I made some mistakes at the beginning and in my opinion it did get better with time as we got to a little better locations at the botanical garden in cologne.

Second of all, I still had trouble with the light. With all these trees it was guaranteed that not every person will be lighted the same way and so I struggled with having all in a good light. In these occasion I still need some assistance with a reflector or just move to another place.

With this post I just want to show the group shots I did and I really hope that you also like it as well. The girls did like it (as far as I could see :D) and that made me happy to see!

So, with a big thanks again to the girls, Luise, Janina, Judith, Miriam and Alina, who made this shooting really easy-going, here are the photos:

Khitos_BotGa38s

Khitos_BotGa37s

Khitos_BotGa35s

Khitos_BotGa32s

Khitos_BotGa7s

Khitos_BotGa8s

Khitos_BotGa13s

Khitos_BotGa21s

Khitos_BotGa31s

Khitos_BotGa3abs

White Blossom – Hélène – Digital – Frechen, Cologne

It’s way to long ago that this shoot has happened, but what can you do? We searched for a suitable tree, which was this kind (with white blossoms) and which is low enough to stand in. Hélène found one with her fantastic eye and called me to get there and shoot and shoot! Thank you Hélène for this push!

I really hope you like the photos! I tried to get a little more experimental with the composition and with playing with the scarf (which did not work all the time unfortunately…). These are the results I got from it. I am pleased with it.

If you like to see more of my stuff, feel free to contact me via Twitter, Facebook or my site 🙂

Khitos_White Blossom

Khitos_Whiteblossom 1

Khitos_Whiteblossom 2

Khitos_Whiteblossom 3

Khitos_Whiteblossom 4

Khitos_Whiteblossom 5

Khitos_Whiteblossom 6

Khitos_Whiteblossom

Finding my own style

If there is one thing to say about me, then there is this thing: I don’t know myself enough to stick to a thing I like. For instance, the language. I like writing in english, but keep changing the language on my blog from german to english and around. I always think to much, what you have to do, what you should do. I rarely think about what I want to do. That is a key problem on my way to finding my style.

Starting off with the language. I started my blog with filmreviews, kept it in german because I wanted to appeal to a lot of viewers in Germany and because it is my native language. I know it, I like it. But even if I am not as good in writing in english, I never been longer than a week in an english speaking country, I just like writing in english. It’s a more free experience. That is why I changed the film reviews even to english ones. With changing to the photography focus on my  blog I thought again about the consequences of having one language to write in. I wrote in german again.

I flipflop. A lot. I just don’t know what to do. I want to have my own style and just don’t do what I want, regardless if others do the same or not. Even if there are a lot of photographers or bloggers aroung who write in english or german, there are always the ones who are successful with it or not. And in the end, it is not the language which succeeds, it’s the person and the product you can produce (am I right?).

Focusing on this aspect of my path to getting more myself I think I have to keep it up and do this for a lot of other areas in my life. For a moment I just have to shut up the rest of the world and just listen to myself for once.

Updating a lot of content

If you follow some of my posts on here…I imported everything from my old blog to this one and not all links work. I have to update the links to the photos and so on. It will take some time, so bare with me. But if you are not even looking after page 1, then you have nothing to worry 😀

Still, feel free to roam on my site and have fun 🙂

Alina und Ryu in der Abtei Brauweiler

Die letzte Feier, die ich begleiten durfte war an der Abtei Brauweiler. Diese Location war auch wunderbar und hat mir sehr viel Spaß bereitet. Nicht nur die Location war gut, sondern auch die freudigen Menschen, allen voran natürlich Alina und Ryu, die bei dem Portrai Photoshoot wirklich mitgemacht haben. Das hat mir wirklich gefallen, sogar mit eigenen Ideen und Anregungen, was sie so haben wollten an Fotos. Gerne ist das gesehen.

Ich hoffe euch gefallen die Fotos!

Wer mehr davon sehen möchte, kann das gerne auf meiner Seite 🙂

Alina und Ryu-30

Alina und Ryu-19

Alina und Ryu-37

Alina und Ryu-47

Alina und Ryu 3

Alina und Ryu 15

Alina und Ryu-11

Alina und Ryu-259

Simon Weidemann Concert – Mein Haus am See

Here are some photos of the concert of singer-songwriter Simon Weidemann in Berlin at the Mein Haus am See. It was a bar where he played his music and I took my camera with me to capture some moments of it. It was the first time I had to handle such lighting (different lights all around the bar and „stage“). Most of the photos work better in black and white, but I think that’s often the case in these kind of shows. If you would like to listen to his music visit his website if you like. And if you like the photos I appreaciate every kind of critique 🙂

Khitos_19akleiner Khitos_7kleiner Khitos_11kleiner Khitos_14akleiner Khitos_16akleiner Khitos_18kleiner

Snapchat, Fotografie und das soziale Netzwerk

image.jpg

Nachdem ich den Artikel von Katja Kemnitz auf Kwerfeldein gelesen habe, dachte ich mir, dass ich auch meine kleinen Gedanken über Snapchat aufschreiben könnte. Ob das nun so wichtig ist, sei mal dahingestellt.

Seit dem Artikel habe ich auch mehr gesnapped und habe mich wirklich gefragt, ob es tatsächlich etwas bringt. Abseits davon, dass mein Handy einfach manchmal zu langsam ist überhaupt „wichtige“ Momente schnell auf der Straße einfangen zu können bzw. Snapchat gerade der Akkusauger Nr. 1 ist, kann ich noch keinen großen Mehrwert finden.

Die Krux des Ganzen: Man muss auch Menschen kennen, die diese App tatsächlich benutzen. Am besten natürlich persönlich. Noch ziemlich am Rande des Fotografiekreises im Raum NRW/Köln kenne ich tatsächlich nur sehr wenige, die Snapchat überhaupt benutzen. Das soziale Netzwerk ist es gerade, was Snapchat für mich ausmacht. Man interessiert sich für das Leben des anderen und kann einen Einblick bekommen. Natürlich gibt es zahlreiche berühmte Persönlichkeiten, auch Fotografen, die Snapchat regelmäßig benutzen, doch will ich wirklich immer reiche Menschen sehen, die ständig auf Reisen gehen, ihren Kaffee trinken, am Strand chillen? Ok, die Hälfte meiner Bekannten ist tatsächlich auch so, von daher ist dieser Punkt vielleicht nicht so toll. Nimmt man jedoch Chase Jarvis z.B. – er snapped ziemlich viel und benutzt es auch sehr als soziale Plattform und sein Exposure noch mehr zu erweitern. Ich kann nur wenig damit anfangen. Mich interessiert es eher wie er seine Fotos macht, was für Behind the Scenes Sachen es gibt, die mich weiter bringen und nicht einen Snap, der mich dazu bringen soll auf irgendwelche Seiten zu gehen. Und da ist es wieder: Es kommt auf den Menschen an – und da ist es am besten, dass man diesen auch kennt. Es ist zwar vielleicht witzig Jared Leto auf irgendwelchen Reisen zu sehen, aber so viel bringt mir das nun auch nicht.

Das Gute, was ich an Snapchat sehe: Dass man seinen Alltag zeigen kann, wie man selbst möchte. Entweder in kleinen Ausschnitten oder mit tausend, nacheinander gefilmten kleinen Videos. Das kommt auf jeden persönlich an. Und als kreative Person kann man immer versuchen jeden Snap so kreativ zu gestalten wie es geht, somit auch im Alltag nach schönen Motiven zu suchen und sich selbst und der Welt (bzw. den Followern) zu zeigen, wie man die Welt sieht.

Alles in allem ist Snapchat immer noch spaßig. Ich werde es natürlich weiterhin benutzen. Das Drumherum muss nur mehr ausgebaut werden.

Dieser Beitrag wurde auch auf meiner Seite khitos.com veröffentlicht ~

New Photobooks | Pellgrin – Chaplin – Seiff – Kuhn

Khitos Fotograf Fotobücher

Erneut war ich beim Kunst- und Fotobücher Lagerverkauf von artbooksonline.eu in Deutz, Colonia. Letztes Mal habe ich lediglich ein Buch gefunden, welches mich angesprochen hat. ELEVEN by Philip-Lorca diCordia, welches mich wirklich angesprochen hat, auch wenn vieles davon nicht meine Welt der Fotografie war. Dieses Mal wollte ich meine Kollektion etwas erweitern (soweit man denn ein Buch eine Kollektion nennen kann). Glücklicherweise habe ich tatsächlich vier Bücher gefunden, die ich zu einem guten Preis erwerben konnte.

Zum einen Paolo Pellegrins As I Was Dying, Chaplin in Pictures, Les Indiscrétes von Jeanloup Seiff und zuletzt Mona Kuhn Photographs.

Wirklich kleine Glücksgriffe wie ich meinen kann. Pellegrin beeindruckt mit tollen schwarz/weiß Aufnahmen in zumeist Kriegsgebieten. Seiff hat eine große Variation an unveröffentlichten Fotos, die mal erotisch, aber auch einfach interessant sind im Bereich der Fashion Fotografie. Mona Kuhn hat mich überzeugt durch kreative Portraits, meist etwas freizügig, aber dennoch inspierierend wie ich finde. Und ja, Chaplin, ihn mag ich halt. 🙂

Die Sammlung wächst also und beim nächsten Lagerverkauf werden es hoffentlich wieder ein paar mehr werden!Khitos Fotograf Fotobücher

Kein Internet und das Leben macht Pause

 Ein Umzug, zwei Umzüge, ich mache einfach viele Umzüge dieses Jahr. Und da ist es nicht unüblich, dass man kein Internet hat. Dieses Mal auch nur des Nachbarns Internet, welcher sich so nett gegeben hat, um in der neuen Wohnung ein wenig Leben reinzubringen. Denn ohne Internet ist es schwierig das Ganze hier weiter zu betreiben. Da ich eh ein Muffel bin in Sachen Regelmäßigkeit und Disziplin, konnte ich auch nicht anders und erneut Pause zu machen. Wie immer.

Ich habe tatsächlich eine zweite Hochzeit, die ich in nächster Zeit hochladen werde und dieses Wochenende folgt die nächste. Ein klein wenig Aufschwung gibt es ja.

Dafür brauche ich aber Internet. Bald habe ich auch mein eigenes, hoffe ich.

Daniel und Kamila im Standesamt Pulheim

Letzten März durfte ich Daniel und Kamila bei ihrer standesamtlichen Trauung in Pulheim begleiten. Es war kein großartig sonniger Tag, jedoch war keiner betrübt an diesem Tag, denn hier wurde schließlich eine neue Familie gegründet. Es war mir besonders wichtig die Momente einzufangen, die für die beiden für lange Zeit nach diesem Tag noch in guter Erinnerung bleiben soll. Im kleinen Kreis wurde zunächst die Trauung durchgeführt und nachher haben Daniel, Kamila und ich noch kurz Fotos in der Nähe des Standesamtes machen können. Vielen Dank nochmal und ich hoffe euch gefallen die Fotos!

Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf  Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf  Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf  Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf  Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf