Daniel und Kamila im Standesamt Pulheim

Letzten März durfte ich Daniel und Kamila bei ihrer standesamtlichen Trauung in Pulheim begleiten. Es war kein großartig sonniger Tag, jedoch war keiner betrübt an diesem Tag, denn hier wurde schließlich eine neue Familie gegründet. Es war mir besonders wichtig die Momente einzufangen, die für die beiden für lange Zeit nach diesem Tag noch in guter Erinnerung bleiben soll. Im kleinen Kreis wurde zunächst die Trauung durchgeführt und nachher haben Daniel, Kamila und ich noch kurz Fotos in der Nähe des Standesamtes machen können. Vielen Dank nochmal und ich hoffe euch gefallen die Fotos!

Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf  Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf  Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf  Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf  Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf Hochzeit Trauung Fotograf Köln Bonn Pulheim Standesamt Portrait Momente Schön einfangen Weg Ringe Atmosphäre Lächeln Braut Brautpaar Bräutigam Nikon Hochzeitsfotograf

Worldwide Instameet 12 Cologne

Yesterday was the 12 edition of the Worldwide Instameet, where Instagrammers gather around to roam around the nearest biggest city of theirs to explore and take photos of each other. It is always a great opportunity to meet members of the community, whom you have followed before online. It was my second Worldwide Meet (the last one being in Bonn) and my over all fourth walk (I guess). There were of course a lot of people I know from my own circle of friends and others who I met on the other walks. I was pretty tired the whole day, so I was not that eager to take so much photos or talk too much to other people. I know, great timing…nevertheless I stayed in the background, did not want to pose people for a photo and rather used some moments from others to take some different shots they wanted to take.

Overall it was still fun to meet some people and take some photos. I am still waiting for the group shot to be uploaded. There you can see a lot of people standing in the hot sun wearing black clothes, yay. Here are my photos I took while being on the Instameet.

Mein Bittespitte Rap

Es ist nicht unüblich, dass ich ab und an die Gesellen Kollegah oder Al Gear in meinem Zimmerlein höre. Mir gefällt der beat, die harte Ausdrucksweise und einfach das übertriebene Auftreten dieser Prollos. Ich unterstütze aber auf keinen Fall die Texte die in frauenverachtender Richtung tendieren. Für mich kommt es bei dieser Musik wirklich eher auf den Klang an und da höre ich tatsächlich schon einiges von (also generell alles was sich für mich gut anhört).

Mir hat auch ein Freund mal das Bittespitte Lied von Farid Bang gezeigt. Zu finden mit diesem Klick. Es ist einfach übelst übertrieben und natürlich so ausgerichtet, dass es vom Reim her passt. Wie ich das verstanden habe ist ein bittespitte rap einer, bei dem das letzte Wort der ersten Zeile nochmal in der zweiten wiederholt wird, jedoch nur vom Laut her, sodass es eine andere Bedeutung erlangen kann. In meiner Examenslernzeit habe ich mich aus Langeweile auch mal an einen solchen Text gewagt und das ist dabei herausgekommen:

Ich bin Student der Rechtswissenschaften

und lerne was die Juristen mit ihrem Rechtswissen schafften

lerne von 8 bis 8 im Seminar

nicht in der UB, die ist nur semi-nah

Dort finde ich Bücher in jeden Rechtsgebieten

mit dem Wissen welches jeden nach dem Recht gebieten

Zur Pause am Mittag in die schöne rote Mensa

Mit der Frage ob man die neueste Two And A Half Men sah

Danach noch einen Kaffee und n Spaziergang

Nicht so schnell, nicht so hastig, halt im Spazier Gang

Am liebsten bei Sonnenschein zum Aachener Weiher

bis man die drei Stunden Pause bemerkt, au weia!

Schnell zurück in die Uni und ans Sachenrecht

Damit hat man mit allen Sachen Recht

Viel wichtiger noch ist das Schuldrecht AT

und das abendliche Kulturprogramm auf Arte

Dann ist der Tag auch wieder rum, lass die Bücher los

Leider ohne Ziehung der 4000€ Scheine

aber das alles ist ja auch nur zum Schein, ne?

Also merke, dass du noch ein Leben neben Jura hast

bevor du weiter machst und dein Leben hasst.

Deep stuff, deep stuff. Also, wer will mir einen Plattenvertrag geben?

Erste analoge Fotos

So, ich habe zur Zeit keinen Scanner und wie es ausschaut wird es dann doch noch etwas dauern bis ich einen haben werde. Daher habe ich einfach mal ein paar entwickelte Fotos abfotografiert. Leider hat das nicht die Wirkung, die man hätte, wenn man es in der Hand hat. Und nochmal: Es waren eigentlich nur Tests, um überhaupt zu schauen, ob die Kamera funktioniert. Ich hoffe, dass die nächsten analogen Fotos besser werden. Und sogar bald in Schwarz und Weiß!

Es gibt zwar noch mehr, aber die sind dann eher privater Natur. Erstmal zwei Stück:

am Rhein Am Rhein

Nachtfotografie Köln

So, mal wieder ein paar neue Fotos, die letztens entstanden sind.

Ich wollte mal etwas in der Nacht fotografieren und da bietet sich Köln doch ganz gut an. Nur sollte es nicht unbedingt der Kölner Dom sein. Da wären mir erstens zu viele Menschen drumherum und zweitens wurde der schon häufig genug fotografiert. Ich bin deshalb etwas rumgewandert und bin irgendwie zum optisch ansprechenden, aber als Horrorort bekannten, OLG gelandet, wo ich auch noch ein paar Fotos geschossen habe.

Kritik und Verbesserungsvorschläge immer gern gesehen =)

Straßenlichter OLG

Retrospektive: Bloggertreffen in Köln

Angekommen und müde. Um ehrlich zu sein hätte ich nicht gedacht, dass das Treffen so lange andauern würde. Aber das ist ja nicht schlimm. Um 14 Uhr die anderen Blogger am Bahnhof getroffen und um 21:30 Uhr zu Hause gewesen. Eigentlich nicht so schlimm, aber wenn man bedenkt, dass ich von gestern auf heute nur knappe 4 Stunden (Ausnüchterungs-)Schlaf gehabt habe, worauf direkt zwei Stunden Zugfahrt und eine Stunde Wartezeit folgten… Seis drum. Auf die Gefahr hinaus, dass die anderen Blogger, die ich getroffen habe, das hier auch lesen werden, wird hier jetzt wohl nichts Schlimmes erwähnt…:D Nein, es war auch überhaupt nicht schlimm. Es wurd unter der Brücke stilvoll gegrillt, getrunken, mit der Seilbahn gefahren (zum ersten Mal in meinem Leben endlich mal gemacht) und gemütlich in einem Café gesessen. Ich hab leider keine Fotos gemacht, aber ein paar andere, die sie bestimmt demnächst hochladen werden. Dann verlink ich die wohl noch.

Etwas eingeschüchtert war ich ehrlich gesagt, dass ich wohl mit einer der kleinsten Blogs bin, dessen Aussehen so wie Umfang etc. nicht an die anderen heranreicht. Aber das spielt ja auch keine so große Rolle, in meinem Geburtstagspost hab ich ja schon erwähnt, dass Hits nicht alles sind und ich das alles aus Spaß mache und keinen Preis als bestes Blog gewinnen will. So.

Dass nicht so viele gekommen sind, wie gedacht, ist auch nicht schlimm, denn je größer die Gruppe, desto weiter hätte ich mich wohl in den Hintergrund gestellt. Es waren, glaube ich, 16 Blogger da, was auch schon reichlich ist aus meiner Sicht, auch wenn die Chaosmacherin es zunächst – als noch weniger eingetrudelt waren – als Grund genommen hat, nie wieder ein Bloggertreffen zu organisieren 😀 Es war schon nett endlich mal andere Blogger zu treffen, da ich so keine im RL kenne. Bis auf die erhebliche Wartezeit zu Anfang war das Treffen insgesamt ganz gut, auch im Hinblick, dass man mal die Gesichter hinter den Texten kennen gelernt hat. ~

Ich wurde noch gezwungen kurz die Sponsoren zu erwähnen, von daher: Es wurd gesponsered von www.3gstore.de „iphone ohne vertrag“. So, erledigt. 😀

Edit: Bei der Chaosmacherin gibt es nun auch Bilder vom Treffen 😉

Edit²: Hier noch eine Liste, die Verena erstellt hat und die ich dreist geklaut habe 😀 Aber es sollte wirklich mal jeder erwähnt werden. Dabei waren:

Bloggertreffen am 12.09.10 in Köln

Ich wollte auch nur kurz darauf aufmerksam machen, dass diesen Sonntag, den 12.09.10, ein Bloggertreffen in Köln stattfinden wird! Und ich werde zu 80% auch dort sein! Leser eines Blogs sind auch herzlich eingeladen. Ich bin wirklich gespannt, wie es so wird, da ich so etwas noch nie wirklich gemacht habe. Es ist aber bestimmt interessant mal andere Blogger zu treffen, da ich in meinem Freundeskreis so ziemlich der einzige bin…

Initiiert wurde es von der Chaosmacherin, die auf ihrem Blog und auf Facebook die jeweiligen Seiten mit den wichtigsten Infos erstellt hat. Kurz zusammengefasst von ihr: Wir treffen uns am Sonntag, den 12.09.2010 um 14 Uhr am Mc Donalds des Bahnohofs Köln Messe Deutz. Von dort aus, gehen wir gemeinsam in den Jugendpark und Grillen.

Bei Facebook gibt es schon 24 Zusagen und 37, die vielleicht kommen. Also wird es wohl eine große Meute werden 😀
So.

Battle der rappenden Professoren

Rap ist eine Musikform für jedermann. Kleine Kinder verfügen schon die Fähigkeit Wörter aneinanderzureihen und mit Hintergrundbeats die Getthos aufzumischen, bis sie ihren Plattenvertrag erhalten und mit 40 vom ganzen BlingBling in Rente gehen. Rap ist überall. Es verfolgt dich in einer grotesken Art in Form von Akkro-Typen, Muttersöhnchen hinter Masken und Bushido. Dem kann aber durch abschalten des Fernsehers, des Radios abgeholfen werden. Doch was passiert, wenn es dich an einem heiligen Ort heimsucht, einem Ort, an dem du es nie für möglich gehalten hast, dass so etwas ertönt. Und das aus einer Person dessen Titel dich zunächst ganz mickrig erscheinen lässt.
Berger. Klaus Berger, Juraprofessor an der Uni zu Köln. Gesehen habe ich ihn nie, jedoch hab ich schon viel von ihm gehört. Neben dem anderen [K]laus – bei ihm hab ich übrigens Strafrecht 😀 – , der wohl nächst coole Klaus, der mir, ja, nicht begegnet, aber zu Ohr gekommen ist. Durch seinen Rap. Ein Rap, der Studenten den §823 BGB (Schadensersatzpflicht) näher zu bringen versucht. Einfach ein wunderbares Paar, Jura und Rap.

Ich seh es schon kommen, bald dissen sich die Professoren, lesen durch ihre Grills die Vorlesung und smacktalken jeden Studenten runter, der sich erlaubt auch nur weniger als 11 Punkte in den Klausuren zu schreiben. Wicked vision!

>>>>>> KLICK <<<<<<