Retrospek: September 2010

Ich weiß nicht, ob das hier wirklich eine monatliche Sache sein wird. Die Ferien sind sehr bald vorbei und naja, wir werden sehen. Ich hatte diesen Monat nur Lust mal Sachen aufzulisten, damit sie – insbesondere die Filme, die keine Rezension erhalten – auch Erwähnung finden.

Gemacht:
Heimatfest besucht
Zweimal Geburtstag gefeiert
Bei Monopoly gewonnen
Am Bloggertreffen teilgenommen
Siebenmal laufen gewesen
This Will Destroy You Konzert

Gelesen:
Schuld von Ferdinand von Schirach
Wieder einmal grandiose Geschichten, mit einem wunderbaren Anfangsfall, der die moralische und psychische Anspannung innerhalb eines Falles für einen Strafverteidiger sehr gut darstellt. Schirach schreibt einfach, aber wirkungsvoll. Mir hat besonders – wenn ich mich recht erinnere – die drittletzte Geschichte gefallen, die letzten Sätze davon waren einfach umwerfend.

Die Nachtwächter von Terry Pratchett
Eine Welt, in die ich erstmal reinkommen musste. Es ist eine nette Geschichte, der Schreibstil von Pratchett ist witzig, aber auch sehr schnell, denn wenn man kurz nicht aufpasst ist in drei Sätzen schon ein ganzer Kampf beendet. Die ganze Zeitreisegeschichte ist schon faszinierend aufgebaut, war mir aber im letzten Drittel dann doch etwas zu lang geraten, sodass ich mich etwas durchkämpfen musste. Bis ich einen weiteren Scheibenwelt Roman lesen werde, wird es wohl etwas dauern.

Neverwhere von Neil Gaiman

Gehört:
MC Smog
Flobots
Two Steps From Hell – insbesondere Protectors Of The Earth, DAS Lied, um beim Laufen die letzten Energiereserven rauszuholen.

Gesehen:
Avatar – Special Edition [6/10]
Die 8 Minuten mehr hab ich schon etwas bemerkt, aber waren jetzt nicht unbedingt nötig. Hat mir aber überraschenderweise ein klein wenig mehr gefallen als das letzte Mal. Vielleicht liegt es daran, dass der Hype nicht mehr existiert. Das macht Avatar aber immer noch nicht zu dem Film, als den viele ihn immer noch verkaufen wollen.

Serendipity [4,5/10]

Enter The Void [7,5/10]

The Expandables [1,5/10]
Schwach, sehr schwach. Und besonders langweilig.

Cherrybomb [4/10]
Der Rabauke aus Misfits und Ron Weasley. Eine inhaltslose Geschichte ohne Mehrwert, die nur OK ist.

El Secreto De Sus Ojos [7,5/10]

Ponyo [7/10]
Zelebrierung der kindlichen Sichtweise auf die Welt. Ohne eine wirkliche Story macht Miyazaki das beste aus dem Stoff und erweckt wieder das Kind in einem, sodass es gar nichts ausmacht, dass eigentlich nicht viel passiert.

The Town [7/10]
Starker Film, der wahrscheinlich bei der Zweitsichtung besser abschneiden wird (blöde Kiddies im Kino, die die Atomsphäre permanent gestört haben). Affleck und Renner gefallen sehr, die Actionszenen sind das beste, was ich in letzter Zeit gesehen habe.

It’s A Wonderful Life [8/10]

400 Blows [3/10]

Mao’s Last Dancer [4/10]

Eraserhead [Keine Wertung]

When Harry Met Sally [7,5/10]
Schöner Film mit wunderbaren Dialogen, der mich letztendlich leider nicht so berührt hat wie erhofft.

The Switch [6/10]

Right At Your Door [2,5/10]

Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt [9,5/10]

Oktober, November, Dezember.

Irgendwie hat sich ja schon herauskristallisiert, dass dieses Jahr nicht das beste Kinojahr ist bzw. sein wird. Eigentlich stimmt das nicht so ganz, finde ich. Es gibt da schon ein paar Perlen, die das Jahr sehr gut geschmückt haben und die in der Jahresbestenliste ihren sicheren Platz haben werden. Es gibt aber noch ein paar unsichere Plätze, Filme, die sehr gut sind, aber im Vergleich zu anderen Jahren im Großen und Ganzen nicht in der Liste auftauchen sollten. Ich wollte mir mal die restlichen Monate anschauen, vielleicht kommt da ja noch etwas…:

Zunächst schummel ich mal und nehme direkt mal einen Film, der nächste Woche, also noch im September, anläuft: The Last Exorcism. Ich hatte am Anfang nicht so viel Interesse an diesem Film, aber nach einigen guten Kritiken, die behaupten, dass der Film tatsächlich weitaus besser ist als der Trailer mich glauben lässt. Ich habe immer noch die Abneigung, dass es einfach von der tollen [Rec]-Reihe abgekupfert ist, aber vielleicht hat es ja den gleichen Effekt, mal schauen.

Dann: The Social Network. Nachdem anscheinend die Schweigefrist abgelaufen ist, kamen direkt ein paar gute Meinungen (via Twitter @Equillibriumblog und bei the Gaffer) zum Film, aber auch eine nicht so euphorische. Bei mir hat es jedenfalls wieder sehr viel Interesse geweckt und ich kann es gar nicht mehr abwarten!

Auch wenn ich Zac Efron mag, ich glaube Charlie St. Cloud ist nichts, was man unbedingt sehen müsste…

Dokumentarfilme sind nicht gerade mein Lieblingsgebiet, aber wenn es um Graffiti und dem ganzen Undergroundmilieu geht, dann hat es schon etwas interessantes an sich. Exit Through The Gift Shop, ein Film vom bekannten Banksy. Dieser Film könnte wirklich interessant sein.

Das Highlight für viele noch dieses Jahr: Scott Pilgrim Vs The World. Ich bin nicht ganz so euphorisch, aber es könnte ein sehr spaßiger Film sein. Hoffentlich macht es nichts aus, dass ich die Comics dazu nicht gelesen habe (?).

Buried ist auch noch einer der Filme, die ich unbedingt sehen möchte. Ein Film, der sich nur in einem Sarg abspielt? Das muss ich sehen! Und Ryan Reynolds ist eh immer gut.

The Kids Are All Right wurde meines Wissens irgendwie nicht wirklich in irgendeiner Weise promoted, aber es hat bisher gute Resonanz gegeben, vielleicht ist das ein kleiner Underdogfilm in diesem Jahr. Genau so wie Cyrus. Ich mag Jonah Hill mal überhaupt nicht, aber vielleicht als kleiner Psycho. Bin gespannt.

Saw 3D wird sicherlich…ach was weiß ich. Die Macher sind schon verrückt genug so viele Teile herauszubringen. Und jetzt noch 3D. Ich weiß nicht, ob es sich überhaupt lohnt die 3€ noch drauf zu zahlen…

Dann doch besser Monsters. Erinnert stark an District 9, in diesem Bereich. Der erste Trailer hat mich nicht umgehauen, aber den behalte ich noch im Auge.

Das waren auch schon die restlichen Filme dieses Jahr, die womöglich noch was reißen können. Wenn Filme nicht genannt wurden, dann aus dem Grund, weil sie einfach extrem uninteressant aussehen, auch wenn da z.B. Johnny Depp mitspielt oder nicht..