Media Monday #104

Oh Gott, habe ich mal wieder viele Wochen verschlafen. Irgendwie bekomme ich es auch gar nicht gebacken, den Mediamonday jeden Montag mitzumachen. ,,Stuff to do!“, würd ich sagen. Nun denn, ich versuch mich mal wieder daran.

1. Von allen Bond-Darstellern habe ich bisher die meisten Filme nur mit Daniel Craig gesehen *versteck*

2. Es nervt mich ja ein wenig, dass viele Schauspieler (wie Jason Bateman, Melissa McCarthy etc..) auf immer die gleichen Rollen abonniert zu sein scheint, denn diese bekommen, soweit sie Popularität erlangen nur noch den gleichen Charakter, nur in einem anderen Film. Ja, ich habe es verstanden, dass McCarthy nun witzig sein soll, weil sie viel flucht und Leute haut und ab und an etwas Emotionen zeigt. Jetzt reichts aber auch. .

3. Statt der althergebrachten Schauplätze wäre es toll, wenn mal ein Horrorfilm im helligsten Tageslicht spielen würde, denn auch wenn es per se kein Schauplatz ist, so wäre es dennoch interessant mal zu sehen, ob ein Horrofilm auch bei Tageslicht funktioniert.

4. Fiktive Produktmarken in Filmen sind mir bisher nicht wirklich aufgefallen, von daher ziemlich gleichgültig drauf eingestellt.

5. Ganz besonders freue ich mich, dass der/die SeriendarstellerIn Kyle Chandler und alle anderen von Friday Night Lights den Sprung auf die große Leinwand geschafft hat, weil ich meine Lieblinge gerne erfolgreich sehen möchte (bestenfalls in guten Filmen – leider haben das nicht alle geschafft [Tim Riggins, ich zeige auf dich!]) .

6. Das Buch The Shining sollte jeder mal gelesen haben, denn es ist gruselig as fuck!

7. Meine zuletzt gesehene Serienstaffel war Game Of Thrones Season 3 und die war megageil , weil megageil.

Oh. My. F-ing. GOD!

Unglaublich…UNGLAUBLICH! Haltet von mir was ihr wollt, ich habe gerade The Shining gesehen. Ja, zum ersten Mal in meinem Leben, obwohl ich teilweise Déja-vu artige Momente hatte. Das liegt bestimmt daran, dass ich Ausschnitte gesehen habe und weil ich die TV-Version von The Shining ( so n Dreiteiler ) früher mal gesehen habe.

Ich kann es einfach nicht glauben wie heftig dieser Film ist. Terror pur. Jack Nicholson brilliert und Danny Lloyd? Das erste Kind, das mich in einem Film richtig, aber so richtig umgehauen hat. Ich konnte in manchen Szenen einfach nicht hinsehen – so erschreckend waren seine Gesichtsausdrücke. Ich bekomm bestimmt noch Albträume heute Abend…Und nicht nur wegen ihm…die Zwillinge im Film. Ich mag so etwas überhaupt nicht. Da bekomm ich echt eine Gänsehaut, wenn ich so etwas sehe. Da reichen ein paar kurze, schnelle Schnitte und verdammt creepige Zwillinge in den wohl krassesten Szenen, die ich je gesehen habe und ich kann echt nicht mehr hinsehen. Da kann jeder Durchschnitts-Asia-Horror direkt einpacken. Wow, das ich das mal zugeben würde. Aber es hat mich einfach umgehauen…immernoch.

Eigentlich hab ich direkt nach dem Film gehapert, ob ich ihm die volle Punktzahl geben sollte. Nachdem ich die FAQ bei imdb durchgelesen und diese tolle Seite besucht habe  gibt es kein Rütteln: 10/10. Ich bin eigentlich etwas krank, aber ich hab bisher nie so viele Taschentücher auf einmal aufgebraucht. Und das beim Lesen eines Textes! Oh mann…mir kamen Tränen vor Begeisterung und Ungläubigkeit und was weiß ich nocht was. Wenn ich bei Saw schon jedes Mal zum Schluss ( Teil IV nicht =P ) Tränen in den Augen hatte, dann hab ich hier gerade einen multiplen Saw-Ending-Flash gehabt.

Einfach klasse. Herrlich. Ich hab mich jetzt wieder etwas beruhigt.

War das jetzt eine Review für den Film? Naja. Nicht wirklich…aber ich musste einfach meine Gedanken loswerden 😉 Und ich denke mal der Film wird schon von überall anders hochgelobt und wenn ich mit meinem naiven Filmwissen noch was beisteuern wollte, könnte ich es eh nicht. Deswegen gebe ich einfach nur meine Wertung ab. 10 Punkte, die von mir eigentlich nie so richtig gegeben werden wollen, aber bei The Shining, einem wahren Meisterwerk, kann ich die paar Sterne ohne Probleme posten.

_____[ * * * * * ]_____