Retrospek: Mai 2013

Das letzte Mal als ich einen „Retrospek“ Beitrag geschrieben habe war im November 2010. Wie die Zeit vergeht…und wie verdammt alt mein Blog schon ist. Verrückt, einfach verrückt. Ich dachte mir aber, dass das eigentlich eine tolle Rubrik darstellt, die als Zusammenfassung und Tagebuch wirklich gut funktioniert (solange man das auch pflichtbewusst weiterführt..). Angefangen hat das alles eigentlich mit Elisabeth Rank und ihrer Seite, wo sie auch in der Art eine Retrospektive erstellt hat (in letzter Zeit aber nicht mehr, leider). Und natürlich gibt es andere Blogger, die stets ihre Filmtagebücher führen. Ich weiß gar nicht, wie die das alle schaffen. Ich muss schon stets darauf achten, dass ich nach der Filmsichtung dies in mein Handy eintrage, denn an den Computer mach ich das seit langem nicht mehr. Früher ging das eigentlich fantastisch mit einer schönen Excel-Tabelle für Film und Serie, aber jetzt habe ich das ganze fast schon aufgegeben. Eigentlich schade, denn so sind keine richtigen Wertungen für die Serien mehr entstanden und auch ein schöner Rückblick vom Filmjahr bleibt mir verwehrt. Ich sollte wieder damit anfangen, wenn denn auf meinem Laptop nicht alles so chaotisch wäre. Ordnung ist schon was tolles~

Nun denn, ich versuch mich mal wieder an der Retrospektive des letzten Monats.

Gemacht

Auf einer Feier gewesen

Asiatisch gegessen (Ramen und Dumplings!)

Berlin besucht und beim Olympus Photo Playground gewesen

Gehört

Ganz viel Glasperlenspiel

Gesehen

Pride And Prejudice [ 7/10 ]
Endlich mal gesehen und für ziemlich gut befunden. Die Keira gehört einfach in solche Period Piece Filme und die Sprache, die verwendet wird ist einfach schön. Solche Liebeserklärungen, wie man sie hier sieht, bekommt man auch nicht mehr zu sehen. (Empfehlenswert auch Jane Eyre diesbezüglich!)

Grave Encounters 2 [ 2,5/10 ]

Star Trek [ 7/10 ]
Zweite Sichtung und immer noch gut, auch wenn das Bombastische leider auf meinem Bildschirm nicht so rüberkommt…

Voll abgezockt [ 1,5/10 ]

Iron Man 3 [ 6/10 ]

Looper [ 8,5/10 ]
Zweitsichtung und sogar ein Stück besser geworden. Ausdrückliche Empfehlung an alle, die den noch nicht gesehen haben!

Valhalla Rising [ xx/10 ]
Ich habe keine Ahnung was das war…bin oft abgedriftet. Das war…komisch. Hat sich wie ein drei Stunden Film angefühlt :S

Jack Reacher [ 5/10 ]

Source Code [ 5,5/10 ]
Zweitsichtung und hat schon abgebaut zur Erstsichtung. Hat mich dann doch nicht so ganz geflashed alles, auch wenns ein ganz netter Film ist.

True Romance [ 5/10 ]

La Délicatesse [ 8/10 ]
Ein verdammt schöner Film mit einer stets bezaubernden Audrey Tautou.

Leviathan [ 8/10 ]

Media Monday #99

Meistens weiß ich gar nicht, was ich zu den Antworten des Media Monday schreiben soll. Deshalb poste ich es auch nicht allzu oft, aber im Grunde könnte ich auch regelmäßiger mitmachen, ist ja ein cooles Projekt. Nun denn, mach ich mal wieder mit!

1. George Clooney gefiel mir am besten in The American (tolle ruhige Performance) und Burn After Reading (tolle verrückte Performance) (Michael Clayton leider immer noch  nicht gesehen -.-) .

2. Stanley Kubrick hat mit The Shining seine beste Regiearbeit abgelegt, weil er ein Werk erschaffen hat, das in all ihren Aspekten überragend ist und die Buchvorlage auf ein anderes Niveau hebt (2001 ist wohl ein close second, aber könnte hier auch stehen).

3. Jamie Lee Curtis gefiel mir am besten in Halloween? (Kann keine Rolle richtig hervorheben von ihr =/) .

4. Ich mag es in Musicals und Musikfilmen, wenn ständig gesungen und/oder getanzt wird.

5. Die Turm Reihe von Stephen King wäre mal ein (Comic) Graphic Novel ganz ohne Superhelden, den ich gerne verfilmt sehen wollen würde, auch wenn zuerst das Buch da war und dann das Graphic Novel.

6. Filme, die an bestimmten Feiertagen spielen finde ich manchmal super, manchmal nervig. Früher gabs immer Mister Bill oder Major Pain, heute schaue ich eigentlich auch an Feiertagen nie Fernsehen.

7. Meine zuletzt gesehener Film war True Romance und der war 5/10, weil der ganze Film ein klein wenig zu abstrus ist, ich ihn auf Deutsch gesehen habe, Gary Oldman mitspielt und das als fescher Drogen-Dreads-Chef (positiv) und das ganze als nettes spaßiges Filmchen mich nicht ganz mitgerissen hat.